Brunnenbohren mit der EMAS-Methode

Am letzten September-Dienst haben wir uns eine ganz besondere Ausbildung für unsere Jugendlichen überlegt.

Zusammen mit dem SEEWA-Spezialisten Michael Deininger waren wir beim Brunnenbohren. Dabei haben wir komplett auf schwere Maschinen zum Bohren verzichtet. Stattdessen haben wir eine Brunnenbohrtechnik der EMAS (spanische Abkürzung für Mobile Schule für Wasser und Sanitärwesen) angewendet, mit der es möglich ist innerhalb eines Tages mit einfachsten Mitteln einen Brunnen mit einer Tiefe von bis zu 60 Metern zu bauen.

Diese Technik wurde speziell für Entwicklungslänger entwickelt um dort eine einfache und vor allem günstige Möglichkeit zu haben einen Brunnen zu bauen um Trinkwasser zu gewinnen. Wie genau das funktioniert erfahrt Ihr auf den folgenden Seiten und in unserer Bildergalerie.

Externe Links:
„Wasser aus der Waschtrommel“ auf thw.de
„Bohrtechnik“ auf emas-international.de

Dieser Artikel wurde am 29.09.2012 von Basti in der Kategorie Ausbildung erstellt.
Ferienprogramm der Stadt Starnberg

Bereits zum vierten Mal beteiligte sich die THW-Jugend Starnberg am 31.08.2012 am Ferienprogramm der Stadt Starnberg.
Dieses Jahr konnten die Kinder an verschiedenen Stationen auf dem THW-Gelände die Werkzeuge des THW anschauen und erfahren wie das THW bei Einsätzen hilft.

Dieser Artikel wurde am 31.08.2012 von Basti in der Kategorie Öffentlichkeitsarbeit erstellt.
Das Bundesjugendlager in Landshut ist vorbei

Und schon wieder ist eine Woche vorbei.
Wie jedes Jahr ist die Zeit im Lager viel zu schnell vergangen, jedoch können nun alle auf eine sehr schöne Woche zurück blicken und sich auf das nächste Lager freuen.

Wie auch letztes Jahr in Aschaffenburg hatten wir dieses mal wieder viel Glück mit dem Wetter.
Bis auf das eine oder andere Unwetter am Abend und ein paar kleinen Schauern tagsüber war das Wetter nahezu perfekt.

Neben den Ausflügen gab es diese Jahr zum ersten mal „Workshops“ für die Jugendlichen.
In diesen „Workshops“ wurden unter anderem Themen wie „Wunden-Schminken“, „Geocaching“, „Parcours“ oder auch das bauen eines „Schweden-Tisches“ gezeigt.

Hier nun eine kurze Zusammenfassung der Woche:

Tag 1 – Mittwoch – 01.08.2012
Nach ca. 1er Stunde Fahrzeit und mindestens genauso langem warten am „Meldekopf“ kurz vor Landshut sind wir auf dem Lagergelände angekommen.
Nach ca. 3 – 4 Stunden Aufbauzeit gab es noch das Abendessen und die offizielle Lagereröffnung.

Tag 2 – Donnerstag – 02.08.2012
Am ersten richtigen Lagertag waren wir in einen Kletterpark.

Tag 3 – Freitag – 03.08.2012
Am dritten Tag wurden die ersten Workshops angeboten.
Die Jugendlichen die keine Workshops hatten konnten sich am Vormittag ein wenig ausruhen und am Nachmittag am Baggersee weiter entspannen.

Tag 4 – Samstag – 04.08.2012
Am vierten Tag fand der Bundeswettkampf in Landshut statt. Natürlich waren auch wir dabei und haben das bayrische Team aus Karlstadt angefeuert.
Vor Wettkampfbeginn zeigte die Fachgruppe Ortung wie die Rettungshunde bei der Suche nach Personen helfen können und wie diese für den Ernstfall trainiert werden.
Außerdem wurde gezeigt wie eine verletzte Person aus einem Unfallauto befreit wird. Während der Auswertungsphase haben wir der Landshuter-Altstadt einen kleinen Besuch abgestattet.
Pünktlich zur Siegerehrung waren wir wieder am Wettkampfgelände. Bei dieser Gelegenheit gratulieren wir dem Team aus Karlstadt zum erneuten Sieg.

Tag 5 – Sonntag – 05.08.2012
Auch am fünften Tag gab es einen Wettkampf, und zwar ein Fußball-Turnier.
Trotz kaum Training konnten wir den 4. Platz von 24 Manschaften ergattern.

 Tag 6 – Montag – 06.08.2012

Am sechsten Tag standen wieder Workshops und baden am Baggersee auf dem Programm.

 Tag 7 – Dienstag – 07.08.2012

Am vorletztem Tag wurde wieder Fußball gespielt, diesmal jedoch „Soccer-Golf“.
Du weißt nicht was das ist? Dann schau dir einfach die Bilder dazu an ;).

 Tag 8 – Mittwoch – 08.08.2012

Und schon wieder war eine Woche vorbei und es hieß: „Zeltabbauen und heimfahren“.
Wir freuen uns schon auf das nächste THW-Jugendlager.

Und zum Schluss noch mehr Bilder vom Lager…

Dieser Artikel wurde am 08.08.2012 von Basti in der Kategorie Ausflüge erstellt.