Stiche und Bunde fürs Leistungsabzeichen

Am vergangen Samstag, den 29.04.2017 ging es bei uns rund ums Thema Stiche und Bunde.

Die Jugendlichen übten die wichtigsten Stiche und Bunde die es im Leistungsabzeichen in Bronze zu bewältigen gibt. Diese sind nicht nur für das Leistungsabzeichen relevant. Stiche und Bunde findet man in vielen der anderen Themengebiete, weshalb es wichtig ist, dass diese von den Jugendlichen beherrscht werden.

Zusätzlich durften wir 3 neue Jugendliche bei uns begrüßen. Auch diese konnten sich an den Knoten versuchen und erste Erfahrungen sammeln.

Um die neuen Jugendlichen in die Gruppe zu integrieren und die Kameradschaft zu fördern, haben wir ein Teambuiling-Spielt namens „Gordischer Knoten“ durchgeführt. Bei diesem Spiel ist die Aufgabe sich in einem Kreis aufzustellen, die Augen zu schließen und sich dann eng zusammen zu stellen. Anschließend sucht jeder nach zwei Händen bis jeder in seiner linken und rechten Hand je eine Hand eines anderen Jugendlichen hat. Nun öffnen alle die Augen und sehen das sich ein Knoten gebildet hat. Nun gilt es diesen Knoten zu lösen ohne die Hände loszulassen.

Im Anschluss galt es die gelernten Stiche und Bunde praktisch anzuwenden. Dies konnte gut mit der Gruppenaufgabe „Das Laufende A“  aus dem Leistungsabzeichen in Bronze geübt werden.

Hierbei wird aus 3 Rundhölzern ein A zusammengebunden sowie 4 Führungsleinen an den oberen enden befestigt. Dann wird das zusammengebundene A aufgestellt und ein Jugendlicher stellt sich in die Mitte. Ziel ist es dann dieses A über eine bestimmte Strecke Laufen zu lassen.

Hier die Bilder dazu.

 

Dieser Artikel wurde am 01.05.2017 von Markus in der Kategorie Ausbildung erstellt.